Austernpilze


vorherige - Übersicht - nächste

Es ist kein Zufall, dass die eiweißreichen Austernpilze auch Kalbfleischpilze genannt werden. Ihr aromatisches Fleisch erinnert im Geschmack und "Biss" daran. Als Beilage, aber auch als Hauptmahlzeit ein aromatischer Genuss.

Anbaugebiete: Deutschland, Holland, Frankreich, Italien.

Form und Farbe: Austernähnlich, je nach Kulturstamm graublau, weißlich, bräunlich.

Reife: Sofort verwendbar.

Geschmack: Wie Kalbfleisch mit Waldpilzaroma.

Nährwert: 100 g = 31 kcal (130 kJoule). Hoher Wassergehalt, viel Eiweiß, Vitamin D, wertvolle Mineralstoffe.

Behandlung: Druckempfindlich, daher vor- sichtig putzen. Kaum Abfall. Stiele mitverwenden. Zum Einfrieren geeignet (ca. 8 Monate).

Verwendung: Als Beilage zu Fleischgerichten. Zur Verfeinerung von Saucen und Suppen, Nudel- und Reisgerichten. Gebraten, mit Kartoffeln und Feldsalat, eine Hauptmahlzeit. Kappen wie Schnitzel panieren und ausbacken.

 
Erstes Obst und Gemüsegeschäft in Landau a. d. Isar · Spitalhofpassage 5

 

Startseite
Standort
Frischware
Exotisches
Obstkörbe
Rezepte
Team / Chronik
AGB / Links
© 2003
german-illustrate