Karambole


vorherige - Übersicht - nächste

Schneidet man sie quer auf, bekommt man Fruchtsterne, mit denen sich Platten, Desserts, Salate und Drinks hübsch garnieren lassen. Deshalb heißt die Karambole auch Sternfrucht. Neben der Optik hat die Karambole saftiges, Vitamin-C-reiches Fruchtfleisch zu bieten.

Anbaugebiete: Brasilien, Thailand, Israel.

Form und Farbe: 7-12 cm lange Früchte mit 5-6 Längsrippen. Bernsteinfarben, auch das Fruchtfleisch.

Reife: Bernsteinfarbenes Fruchtfleisch.

Geschmack: Saftig, säuerlich aromatisch.

Nährwert: l00 g = 23 kcal (99 kJoule). 1,2 g Eiweiß, 0,5 g Fett, 3,5 g Kohlenhydrate. Reich an Vitamin A und C, Calcium und Eisen.

Behandlung: Frucht waschen. Die Haut kann mitgegessen werden, bei reifen Früchten läßt sie sich aber auch leicht abziehen. Eventuelle braune Rippen abschneiden. In den Ecken befinden sich Bitterstoffe. Die Karambole schmeckt milder, wenn man diese abschneidet und die Frucht leicht salzt. Kühl lagern.

Verwendung: Frischverzehr. Für Obstsalat. Als Dekoration auf Torten, kalten Platten an Mixgetränken, Eisbechern. Gedünstet als Dekoration für Fleischgerichte.

 
Erstes Obst und Gemüsegeschäft in Landau a. d. Isar · Spitalhofpassage 5

 

Startseite
Standort
Frischware
Exotisches
Obstkörbe
Rezepte
Team / Chronik
AGB / Links
© 2003
german-illustrate