Litschi / Rambutan


vorherige - Übersicht - nächste

Wie Perlmutt glänzt das Fruchtfleisch dieser beiden verwandten Früchte, nur in der Schale unterscheiden sie sich. Beide schmecken säuerlich-süß, an reife Weintrauben erinnernd mit einem Hauch von Muskat. Dazu kommt der zarte Duft einer Rose. Kein Wunder, dass die Litschi in China als Liebesfrucht geschätzt wird. Am besten sind Litschi und Rambutan frisch aus der Schale.

Anbaugebiete: Südafrika, asiatische Länder, Neuseeland.

Form und Farbe: Die Litschi ist taubeneigroß, rund bis oval, ihre rosa Schale rauh und schuppenartig. Die Rambutan hat die Größe einer Kastanie, ihre rote Schale ist behaart. Das Fruchtfleisch beider Früchte ist glasig weiß mit einem braunen, nicht eßbaren Kern.

Reife: Schale der Litschis muß sich leicht eindrücken und glatt abheben lassen. Die Schale der Rambutan ist leuchtend rot.

Geschmack: Süß-aromatisch, erinnert an reife Weintrauben.

Nährwert: 100 g = ca. 74 kcal (316 kJoule). 0,0 g Eiweiß, 0,3 g Fett, 16,8 g Kohlenhydrate. Reich an Vitamin B und C.

Behandlung: Litschi wie ein Ei pellen und wie Kirschen essen. Schale der Rambutan mit dem Messer einritzen und abziehen.

Verwendung: Roh essen. Für Obstsalate (bestens zu Mangos, Melonen und Kirschen) und Desserts.


 
Erstes Obst und Gemüsegeschäft in Landau a. d. Isar · Spitalhofpassage 5

 

Startseite
Standort
Frischware
Exotisches
Obstkörbe
Rezepte
Team / Chronik
AGB / Links
© 2003
german-illustrate