Zuckermais


vorherige - Übersicht - nächste

Wie der Name schon verrät, besitzt Zuckermais im Unterschied zu Futtermais einen erheblich höheren Zuckergehalt. Seine Kolben sind kleiner und früher reif. Sie sollten so frisch wie möglich genossen werden, da sich der Zucker ziemlich schnell in Stärke umwandelt. Ob roh, gekocht oder gegrillt - Sweetcorn ist nicht nur bei Kindern ein Hit.

Anbaugebiete: Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich, Amerika, Balkan.

Form und Farbe: Kolben mit gelben oder rötlichen Körnern, umhüllt von grünen Blättern.

Reife: Beim Einritzen der Körner mit dem Fingernagel muß milchiger Saft austreten.

Geschmack: Milchig süß. Alte Kolben schmecken nur nach Stärke.

Nährwert: l00 g = 76 kcal (325 kJoule). 3,3 g Eiweiß, 1,2 g Fett, 19,2 g Kohlenhydrate. Reich an Kalium, Phosphor, Vitamin A und C.

Behandlung: Maiskolben aus den Blättern lösen und die klebrigen Fäden abziehen. Enden und Spitzen kappen. Kolben in Wasser ohne Salz (Körner werden sonst zäh), aber mit einer Prise Zucker und etwas Butter 10 Minuten kochen. Danach Körner vom Kolben abessen. Oder Körner mit einem spitzen Messer vom Kolben ablösen und lose verwenden.

Verwendung: Mit Butter bestreichen und grillen. Körner zu Salaten mischen oder mit anderen Gemüsen garen.

 
Erstes Obst und Gemüsegeschäft in Landau a. d. Isar · Spitalhofpassage 5

 

Startseite
Standort
Frischware
Exotisches
Obstkörbe
Rezepte
Team / Chronik
AGB / Links
© 2003
german-illustrate